Mini-Olympics begeistern in Bruchsal

  • -

Mini-Olympics begeistern in Bruchsal

Category : Uncategorized

Bruchsal (heka). Den „Anstoß“ gab Cornelia Petzold-Schick bereits kurz vor der offiziellen Eröffnungsfeier der Sportkreisjugend Mini-Olympics, die in die Heimattage Baden-Württemberg eingebettet waren. Die Bruchsaler Oberbürgermeisterin trat zusammen mit Sponsor Jürgen Greif zum Torwandschießen an. Reichlich Spaß hatte nicht nur die Rathauschefin, sondern auch die mehr als 500 Kinder und Jugendlichen bei der Eröffnungsfeier am vergangenen Freitag. Am Samstag und Sonntag standen die sportlichen Wettkämpfe im Stadion und in der Sporthalle im Mittelpunkt.

Viele Besucher im Städtischen Stadion hatten vor Rührung feuchte Augen, als die Kinder in Gruppen zusammen mit Maskottchen Oly nacheinander durch den Champions-Torbogen schritten. Das Olympiafeuer wurde entfacht. Die Fahnen wurden von Kindern hereingetragen und während die olympische Flagge der Mini-Olympics gehisst wurde, flogen neben vielen Luftballons weiße Friedenstauben los. Von oben kamen ganz besondere Gäste an. Denn die Medaillen wurden von Fallschirmspringern hereingeflogen. Alle schauten gespannt zum Himmel, als weit oben das Flugzeug über Bruchsal kreiste und die Springer starteten.

Eröffnet wurden die Mini-Olympics von Marcel Ewald. Der Freistilringer hatte seine gerade in Baku bei den Europaspielen gewonnene Silbermedaille dabei und präsentierte diese stolz den rund 1000 Besuchern der Eröffnungsfeier. Zusammen mit Weingartens Trainer Frank Heinzelbecker und Olympiasieger Pasquale Passarelli beantworte das erfolgreiche „Ringer-Trio“ die Fragen von Moderator Franz Retzlaff.

Cornelia Petzold-Schick hob die tolle Organisation der Sportkreisjugend heraus. „Das ist alles richtig spektakulär und professionell. Ich bin begeistert“, sagte die Oberbürgermeisterin und besuchte am Samstag selbst die Spielstätte. Großes Lob kam auch von den Sportfunktionären. Stefan Zyprian, Vorsitzender der Baden-Württembergischen Sportjugend, Heinz Janalik, Präsident des Badischen Sportbundes und Sportkreisvorsitzender Walfried Hambsch zollten im Beisein einzelner Bürgermeister aus den Sportkreisgemeinden dem Organisationsteam reichlich Lob.

Diese hatten am Samstag und Sonntag mächtig zu tun, denn mit über 1300 Teilnehmern gab es in Bruchsal eine Rekordbeteiligung. „Wir haben diese große Herausforderung angenommen und mit unserem ehrenamtlich arbeitenden Team bestens gemeistert“, erklärte Stefan Moch. Auch der Vorsitzende der Bruchsaler Sportkreisjugend war sichtlich gerührt, als nach drei intensiven Tagen im Städtischen Stadion das Feuer der Mini-Olympics wieder erloschen ist und die Fahnen eingezogen wurden. Sein Dank bei der Schlussfeier galt Allen, die in irgendeiner Weise zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

Weitere Informationen unter www.mini-olympics.de.