Funkelnde Augen bei Mini-Olympics

  • 0

Funkelnde Augen bei Mini-Olympics

Category : Uncategorized

Dreitägige Veranstaltung der Sportkreisjugend mit Besucherrekord

Die Sportkreisjugend Bruchsal hat auch im Jahr 2017 ihr gestecktes Ziel
erreicht. „Den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, hatte sich der
Jugendvorstand vorgenommen und setzte dies bei der fünften Auflage der
Mini-Olympics einmal mehr über drei Tage um. Nach umfangreichen
Vorbereitungsmaßnahmen hatten die Mini-Olympics, die zum zweiten Mal im
Sportzentrum Bruchsal stattfanden, mit der Eröffnungsfeier am Freitagabend
begonnen und endeten mit der Schlussfeier am Sonntagnachmittag. Dazwischen
lagen reichlich Aktivitäten: Sportwettkämpfe für die mehr als 1600
Teilnehmer sowie Mitmachangebote für die zahlreichen Besucher. Insgesamt
kamen am Wochenende rund 6000 Besucher ins Sportzentrum, 200 übernachteten
im olympischen Zeltlagerdorf – so viel wie nie zuvor.

Die Augen funkelten, als bei der Eröffnungsfeier nach der Begrüßung von
Sportkreisjugendvorsitzender Stefan Moch die Flaggen gehisst und das Feuer
entfacht wurde. Friedenstauben flogen in Richtung Himmel, nachdem von
Ringer-Star Alexander Leipold der Eröffnungsspruch für die 5. Mini-Olympics
erfolgte. Böllerschützen wurden aktiv, nachdem Fallschirmspringer aus
luftiger Höhe Medaillen für die erste Siegerehrung ins Stadion einflogen.
Bereits mittwochs zuvor wurden nämlich die Wettkämpfe der Sportschützen
ausgetragen. In ihrer Ansprache würdigte Bruchsals Oberbürgermeisterin
Cornelia Petzold-Schick im Beisein der anwesenden Bürgermeister Reinhold
Gsell (Forst), Sven Weigt (Karlsdorf-Neuthard) sowie Tony Löffler die Idee
der Mini-Olympics und dankte der Sportkreisjugend für ihr Engagement. Den
Sportlern gab sie Ansporn und Motivation für die anstehenden Spiele.
Ähnliche Worte sprach Tobias Müller, der Vorsitzende der Sportjugend in
Baden-Württemberg.

Im Showteil trat zunächst die Einradgruppe des RSV Ideal Kronau auf, ehe
Top-Speerwerfer Andreas Hofmann im Sport-Talk interviewt wurde. Ein
Überraschungsakt war die Präsentation der Meisterschale des Deutschen
Handballmeisters Rhein-Neckar Löwen und das Gespräch mit Betreuer Konrad
Hoffmann, der auch das Löwen Maskottchen „Conny“ im Schlepptau hatte. Mit
dem Auftritt der Breakdancegruppe von Pugilist Bruchsal endete die
Eröffnungsfeier

Sportliche Aktivitäten bei den Mini-Olympics

Am Samstag und Sonntag standen die Wettkämpfe im Mittelpunkt. Bereits am
Vormittag starteten in der nahen Sporthalle die Turn-Wettkämpfe. Im Stadion
wurde Schach gespielt und vom ASV Bruchsal der Ringsport und vom Judoteam
Bruchsal Judosport dargeboten. Daneben gab es einen kleinen
Duathlon-Wettbewerb. Auf den Spielfeldern kämpften die Handballer und
Fußballer um Torerfolge, während die Bogenschützen mit Zielgenauigkeit
überzeugten. Vereine wie zum Beispiel der zahlenmäßig sehr stark vertretene
SV 62 Bruchsal nutzen die Mini-Olympics, um Werbung für di eigene Sportart
zu machen. Richtig lebhaft wurde es, als die Kindergartenkinder zum
Dreikampf ansetzten und später auf dem Siegerehrungspodest alle eine
Medaille und Urkunde bekamen. Den Abschluss bildeten die Radrennen auf der
Umlaufbahn. Sportlichen Besuch gab es durch Gewichtheberin Sabine Kusterer
und Sportschützin Beate Köstel.

Mitmachangebote sorgten für Kurzweile

Die Mitmachangebote wurden von Teilnehmern und Besuchern sehr rege genutzt.
Insbesondere das „Kinder stark machen“-Erlebnisland fand regen Zuspruch.
Aber auch die Hüpfburg und die Allianz Arena von Sponsor Allianz Greif, der
Tischkicker von Intersport Zimmermann sowie der Speedkick der AOK waren
durchgängig hoch frequentiert. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen waren
durchweg auch der Eiswagen sowie der Obststand sehr gefragt.

Am Sonntag stand neben den Fußball- und Handballpartien die Leichtathletik
im Mittelpunkt. Auch auf der Bogensportanlage wurden weitere Sieger
ermittelt. Richtig spannend wurde es nochmals beim abschließenden
Staffellauf beim BSJ-Pokal Vierkampf. Und schon waren die 5. Mini-Olympics
wieder vorbei: Sportkreisjugendvorsitzender Stefan Moch und
Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick beendeten die Spiele, die
Flaggen wurden wieder eingezogen und das Feuer gelöscht. Weitere
Informationen gibt es im Internet unter www.mini-olympics.de


Leave a Reply